Heute stellen wir euch die meistverwendeten Turnierformate im Fighting Game Genre vor: Single Elimination, Double Elimination und Round Robin.

Jedes Format kommt mit seinen Vor- und Nachteilen, die wir euch natürlich ausführlich erklären. Solltest du danach immernoch Fragen zum Thema haben, könnt ihr uns gerne jederzeit auf https://2becommunity.de kontaktieren.

1. Single Elimination

Auch bekannt als “K.O.-System”. Es gibt einen Turnierbaum in dem alle teilnehmenden Spieler eingetragen sind. Die Spieler treten gegen ihren zugewiesenen Gegner an und der Verlierer einer Begegnung scheidet aus dem Turnier aus. Es stellt dadurch das schnellste Turnierformat dar.

Anzahl der Begegnungen:

Spieleranzahl-1

Single Elimination Beispielrechnung für Begegnungen
Single Elimination Beispielrechnung

Vorteile:

  • Schneller Turnierablauf
  • Jede Begegnung wichtig, da der Spieler bei einer Niederlage sofort ausscheidet

Nachteile:

  • Zufall hat einen großen Einfluss auf den Verlauf des Turniers
  • Starke Spieler treffen früh aufeinander und das Ergebnis des Turniers stellt nicht die Stärke der Spieler dar
  • Die Hälfte der Spieler ist nach nur einer Begegnung, die zwei bis fünf Minuten dauern kann, aus dem Turnier ausgeschieden

2. Double Elimination

Der Turnierstandard. Auch bekannt als “Doppel-K.O.-System”. Es gibt einen Turnierbaum in dem alle teilnehmenden Spieler eingetragen sind. Dieser teilt sich jedoch in “Winner Bracket” (WB) und “Loser Bracket” (LB) auf. Zunächst starten alle Spieler im “Winner Bracket”.

Die Spieler treten gegen ihren zugewiesenen Gegner an. Wenn die Begegnung im “Winner Bracket” stattfindet, fällt der Verlierer ins “Loser Bracket”. Sobald ein Spieler eine Begegnung im “Loser Bracket” verliert, scheidet er aus dem Turnier aus.

Im Finale treten der Sieger des “Winner Bracket” und des “Loser Bracket” gegeneinander an. Hier wird dem “Winner Bracket” Sieger generell ein Vorteil gegeben, da er im Turnierverlauf noch keine Begegnung verloren hat. Der Vorteil ist, dass er zwei “Leben” hat. Heißt er muss nur eine Begegnung gewinnen, um das Turnier für sich zu entscheiden, darf aber eine Begegnung verlieren. Die Niederlage nennt man “Reset”, da der Punktestand, selbst bei dem Ergebnis 2:3 in der ersten Begegnung, auf 0:0 zurückgesetzt wird.

Anzahl der Begegnungen:

Spieleranzahl*2–1

Double Elimination Beispielrechnung für Begegnungen
Double Elimination Beispielrechnungen

Vorteile:

  • Akkurates Turnierergebnis durch Loser Bracket
  • Selbst wenn zwei starke Spieler in der ersten Runde aufeinander treffen, kann der Verlierer noch seine Platzierung verbessern
  • Ein “Comeback” aus dem Loser Bracket möglich
  • Gute Geschichte für das Turnier
  • Turnierdauer nicht zu lang
  • Alle Begegnungen wichtig, da keiner ins Loser Bracket oder ausscheiden möchte

Nachteile:

  • Doppelte Anzahl an Matches im Vergleich zu Single Elimination
  • Die Matchanzahl muss durch mehr Spielstationen oder Zeit für das Turnier ausgeglichen werden

3. Round Robin

Auch bekannt als “Jeder gegen Jeden” oder “Liga-System”.

Jeder Spieler tritt gegen alle anderen Spieler in der Gruppe an. Die Begegnungen können als Einfach- oder Dopperunde durchgeführt werden, also entweder nur eine Begegnung zwischen zwei Spielern oder Hin- und Rückrunde.

Round Robin wird gerne für die Gruppenphasen vor einem Turnierbaum verwendet, um eine Art Qualifikationsrunde durchzuführen. Der Grund dafür ist, dass dadurch alle Spieler der Gruppe mehrere Matches spielen können und die wirklich besten Spieler der Gruppe sich für den Turnierbaum qualifizieren. Es handelt sich also um das akkurateste Turnierformat.

Ein Beispiel: 4 Spieler sind in einer Gruppe und die besten 2 Spieler qualifizieren sich für den Turnierbaum. Im Turnierbaum wird der Erstplatzierte gegen den Zweitplatzierten einer anderen Gruppe antreten.

Inzwischen wurde die Gruppenphase bei Turnieren mit vielen Teilnehmern von Round Robin auf Double Elimination umgestellt, da die hohe Teilnehmerzahl auch zu einer hohen Anzahl an Begegnungen führt. Dadurch kommt es zu Schwierigkeiten bei der Durchführung der Gruppenphase innerhalb eines Tages.

Anzahl der Begegnungen:

Spieleranzahl in der Gruppe = n

(n-1)+(n-2)+(n-3)…(n-n)

Round Robin Beispielrechnung für Begegnungen
Round Robin Beispielrechnung

Vorteile:

  • Viele Begegnungen für die Spieler, womit neue Spieler viel Turniererfahrung sammeln können
  • Theoretisch das akkurateste Ergebnis

Nachteile:

  • Dauert sehr lang (viele Begegnungen, Wartezeit auf den Gegner)
  • Hat viele unbedeutsame Begegnungen, die Zeit verschwenden und Ergebnisse verwässern können

Fazit

Während Round Robin die präzisesten Ergebnisse liefert, ist es nicht immer sinnvoll dieses Turnierformat zu wählen. Je mehr Spieler man hat, desto eher wird man zu Single oder Double Elimination tendieren.

Double Elimination bietet hierbei den besten Kompromiss zwischen Laufzeit und Präzision der Platzierungen und sollte somit auch zur höchsten Zufriedenheit der Spieler führen.

Von Jan Openkowski

Jan verfolgt seit 2005 den weltweiten E-Sport aktiv und ist mit StarCraft: Broodwar zu seinem ersten E-Sportspiel gekommen. Seit 2006 spielt er aktiv Fighting Games und war als Repräsentant für Europa bei der Neo Geo World Tour 2 in 2019 dabei. In 2010 hat er angefangen Turniere, Messestände und Release-Events zu organisieren. Als Initiator von 2BCU kümmert er sich um alles Organisatorische.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.